Beeteinfassung selber bauen

Gemüsegarten: Beeteinfassung selber bauen

Es ist nie zu früh ans nächste Frühjahr zu denken. Ich habe die alten, morschen Hochbeete im Garten abgebaut und dafür ein flaches Gemüsebeet angelegt. Für die Beeteinfassung war es mir wichtig ein natürliches und unbehandeltes Material zu verwenden. Ich habe mich für Holz entschieden – daraus kann man eine Beeteinfassung ganz easy selber bauen. Lies hier, wie es geht!

Locker machen

Bevor ich mich an den Bau der Beeteinfassung machen kann, muss ich erstmal noch den Boden lockern, der sich über die vielen Jahre unter den Hochbeeten stark verdichtet hat. Ein verdichteter Boden ist nämlich nicht nur unschön, sondern verhindert auch das Wachstum der Pflanzen im neuen Gemüsebeet. Fehlender Sauerstoff und Stauwasser lassen Wurzeln faulen und sorgen dafür, dass Pflanzen eingehen. Deshalb habe ich die Erdschicht etwa 30 cm tief umgegraben und damit für genügend Bodenbelüftung gesorgt.

Verdichteten Boden auflockern
Wichtig fürs Pflanzenwachstum: Den verdichteten Boden auflockern

Schritt für Schritt: Beeteinfassung selber bauen

Nachdem der Boden jetzt aufgelockert ist, kann es losgehen mit dem Bau der Beeteinfassung. Alles, was man dafür braucht sind zugeschnittene Holzlatten und Kanthölzer, rostfreie Schrauben, einen Akkuschrauber und eine Wasserwaage.

Beeteinfassung aus Holz selber bauen
Sind robust und halten lange: Holzlatten und Kanthölzer aus sibirischer Lärche

Meine Holzlatten sind aus sibirischer Lärche. Zugegeben, besonders regional ist das nicht. Aber keine Sorge, die sibirische Lärche ist nicht gefährdet. Da ich das Holz für mein Gemüsebeet auf keinen Fall mit Holzschutzmitteln behandeln möchte, habe ich eine Holzart ausgesucht, die nicht so schnell verrottet. Und da ist die sibirische Lärche eine richtig gute Wahl. Sie gehört zu den härtesten Nadelholzarten und hält daher auch unbehandelt richtig lange.

Zur Vorbereitung habe ich erstmal eckig um das Gemüsebeet einen Graben ausgehoben. Dann wird jede Latte mit einem Kantholz verschraubt und die einzelnen Stücke anschließend erstmal lose in die Gräben gelegt.

Beeteinfassung: Mit einem Akkuschrauber sind die Schrauben schnell verschraubt.
Beeteinfassung selber bauen: Mit einem Akkuschrauber gehts ganz fix
Zur richtigen Ausrichtung der Beeteinfassung werden die einzelnen Latten lose in die Gräben gelegt.
Die Holzlatten werden zur Ausrichtung der Beeteinfassung erstmal lose in die Gräben gelegt

Jetzt können die Latten miteinander verbunden werden. Dazu einfach die Enden der Holzlatten an die Kanthölzern schrauben. Vorbohren ist übrigens gerade bei harten Hölzern, wie der sibirischen Lärche, ein ganz heißer Tipp!

Zum Schluss nur noch schauen, dass die Höhe passt und einmal mit der Wasserwage checken, ob alles gerade ist – und schon ist die Einfassung für das Gemüsebeet fertig.

Die Beeteinfassung für das Gemüsebeet ist fertig.
Alle Latten am Beet: Die Beeteinfassung ist fertig

Fertig: Es kann gepflanzt werden

Damit die Pflanzen auch gut wachsen können habe ich in den Boden noch reifen Kompost eingearbeitet und ihn dadurch mit wichtigen Nährstoffen angereichert. Die ersten Pflanzen im Beet sind Erdbeeren – sie haben die sonnigsten Plätze bekommen und werden nächste Jahr die ersten Früchte tragen. Auf der restlichen Fläche pflanze ich jetzt im Herbst noch eine Gründüngung mit tiefwurzelnden Pflanzen – damit der Boden auch schön locker bleibt.

Kompost in den Boden eingearbeitet
Gut für die Pflanzen: Lockerer und nährstoffreicher Boden
Erdbeeren im Beet
Die Erdbeeren für das nächste Jahr sind bereits gepflanzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.